Adieu, l’artiste!

„Kino pur – kraftvoll, gefühlsgeladen, ,bigger than life‘ und dabei zum Greifen nah“, begründet die Jury des Max-Ophüls-Preises 1993 die Verleihung der Saarbrücker Auszeichnung an den Luxemburger Film „Hochzäitsnuecht“ – und zeichnet damit gleichzeitig auch ein Porträt Pol Cruchtens, des Regisseurs, der den Film verantwortet hat. – in wort.lu